Diese Webseite verwendet Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie die Seite wieder verlassen oder den Browser schliessen.
Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.
Mehr Informationen Okay

Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

Bitte haben Sie einen kurzen Moment Geduld. Wir suchen für Sie.



Initiativ- und Servivebüro Gutes Aufwachsen mit Medien

Animation: Ladebalken

INFORMIEREN

Medien sicher nutzen


  • 23.05.17 - Praxisanleitung

    Abo-Fallen und In-App-Käufe verhindern

    Viele digitale Angebote unterstützen Kinder und Jugendliche beim Kreativsein, Lernen und haben einen hohen Unterhaltungswert. Bei der Suche nach der richtigen App ist es hilfreich, auch etwas über Bezahlformate für Apps zu wissen.


  • 07.02.17 - Meldung

    Safer Internet Day 2017 - Deutschland setzt Schwerpunkt auf Cyber-Mobbing

    Bundesweit finden eine Vielzahl an Aktivitäten und Veranstaltungen anlässlich des Safer Internet Day‘s zu Themen wie Cybermobbing statt. Das Initiativbüro „Gutes Aufwachsen mit Medien“ widmet sich zum Aktionstag einem weiteren Aspekt des sicheren Umgangs im Internet.


  • 07.12.16 - Praxisanleitung

    Werbung weckt Wünsche …

    Werbung begegnet uns überall. Oftmals ist sie als ansprechende kurze Geschichte gestaltet. Kinder können Werbung nicht ohne weiteres vom regulären Programm unterscheiden und durchschauen nicht, was Werbung bezweckt und wie sie Konsumwünsche weckt. Eine Möglichkeit, Kinder zu sensibilisieren, sind spielerische Zugänge.


  • 06.12.16 - Meldung

    Welche Spiele sind kindgerecht, welche nicht?

    Computerspiele sind ganz selbstverständlich im Alltag von Kindern und Jugendlichen integriert. Eltern und pädagogische Fachkräfte machen sich bei dem Thema oft Sorgen. Bei der Vielfalt der Spiele ist es schwer den Überblick zu behalten. Spieleratgeber können dabei unterstützen, Fragen zu beantworten und helfen eine differenzierte Haltung zu entwickeln.


  • 15.11.16 - Meldung

    Kinderbilder im Netz und in den Medien: Was Seitenbetreiber, Schulen und Kitas wissen müssen

    Für jeden Menschen - egal wie alt - gilt das so genannte „Recht am eigenen Bild“. Kurz zusammengefasst bedeutet das, dass niemand es ohne seine Einwilligung hinnehmen muss, dass sein Bild ungefragt veröffentlicht wird.


  • 08.11.16 - Hintergrund

    Immer online - Wann ist Mediennutzung problematisch?

    Seit rund 20 Jahren diskutiert die Wissenschaft über die Frage, ob das Internet süchtig machen kann. Seit rund zehn Jahren melden sich auch immer mehr Betroffene, die mit negativen Folgen kämpfen, die stark an eine Suchterkrankung erinnern. Die Drogenbeauftrage des Bundes hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Klarheit in die Diskussion zu bringen und widmet sich in ihrer Jahrestagung 2016 der „Generation Internetsüchtig“.


  • 22.08.16 - Meldung

    Gewaltdarstellende Computerspiele: Umgang und Ratgeber

    Die Debatte um gewaltdarstellende Computerspiele und ihre Auswirkungen auf Heranwachsende ist nach dem Amoklauf durch einen 18-Jährigen in München Ende Juli wieder in Deutschland entfacht. Orientierung bieten hilfreiche Ratgeber und Webseiten, die das Thema ausführlich beleuchten und praktische Hilfe aufzeigen.


  • 27.06.16 - Praxisbeispiel

    DATA RUN - ein Spiel für Jugendliche zu Datenschutz und Überwachung

    In der Arbeit mit Jugendlichen ist das Thema Überwachung und Datenschutz erfahrungsgemäß schwer zu vermitteln. Ein neuer spielerischer Ansatz hierfür ist DATA RUN, ein sogenanntes Alternate Reality Game.


  • 28.04.16 - Materialien für Fachkräfte

    Service-Reihe „Datenschutz auf Webseiten“

    Anlässlich des Europäischen Datenschutztages im Januar startete Seitenstark e.V. in Kooperation mit der Kanzlei iRights.law die Service-Reihe „Datenschutz auf Webseiten“ für Betreiberinnen und Betreiber von Kinderseiten.


  • 25.04.16 - Materialien für Fachkräfte

    Aufwachsen mit dem Internet - Chancen und Risiken

    Je nachdem, wie sehr Tablet, Computer und Internet in den Alltag einer Familie integriert sind, interessieren sich auch schon jüngere Kinder für den Klick mit der Maus oder das Wischen auf dem Tablet. Was sollen Eltern hierbei beachten? Wo liegen die Chancen, wo die Gefahren, wenn auch junge Kinder schon ins Internet wollen?


<< < 1 2

Ticker Medienkompetenz

17.01.2018 klicksafe.de
Pressemitteilung zum internationalen Safer Internet Day am 6. Februar 2018 | Online „alles unter Kontrolle?!“
Auch in diesem Jahr ruft die EU-Initiative klicksafe bundesweit wieder Schulen, Unternehmen und...
16.01.2018 SCHAU HIN!
Malware-Apps im Play Store: Eltern sollten Kinderspiele überprüfen
Als harmlose Spieleerweiterungen getarnt, haben über 60 schadhafte Apps ihren Weg in den Play Store gefunden – und wurden laut Google zwischen drei und sieben Millionen Mal runtergeladen. Betroffen sind auch bei Kindern beliebte Spiele wie Minecraft, Lego Ninjago und Lego Star Wars.
15.01.2018 SCHAU HIN!
Digitaler Elternabend zu Spiele-Apps für Kinder
Welche Apps sind empfehlenswert? Wo muss ich genauer hinschauen? Was es bei Spiele-Apps für Kindern zu beachten gilt, auf welche Faktoren Eltern achten sollten, welche Risiken bestehen und wo sie empfehlenswerte Angebote finden, können Sie am 18. Januar ab 19 Uhr bei unserem Digitalen Elternabend herausfinden.
11.01.2018 Internet-ABC
Das Internet-ABC als "App"
So holen Sie sich eine Internetseite auf den Startbildschirm von Tablet und Smartphone!
11.01.2018 Gutes Aufwachsen mit Medien
Mit der Bloggerbande bloggen
Hinter der Bloggerbande verbergen sich vier Freunde, die gemeinsam knifflige Detektiv-Fälle lösen. Ihre Abenteuer kann man in Büchern als auch auf Blog und Kinder-Webseite verfolgen und kommentieren.
11.01.2018 klicksafe.de
Netzwerkdurchsetzungsgesetz: 10 Tage - 10 Fragen
Seit 1. Januar 2018 ist das Netzdurchsetzungsgesetzes in Kraft getreten
10.01.2018 SCHAU HIN!
Youtube: Junge können kaum noch ohne
Eine neue Studie betrachtet das YouTube-Nutzungsverhalten von 14- bis 24-Jährigen. Für zwei Drittel ist ein Leben ohne den Streamingdienst kaum noch vorstellbar, traditionelles Fernsehen hat ausgedient. Auch Jüngere nutzen den Dienst immer häufiger.
09.01.2018 Internet-ABC
"Kein Erziehungsproblem, sondern ein Gesellschaftsproblem!"
Wann sind Kinder alt genug für ein Smartphone? Was nützen Regeln und Verbote? Gibt es so etwas wie eine Smartphone-Sucht? Und wie sieht es mit der Vorbildfunktion der Eltern aus? Michael Schnell, Redaktionsleiter des Internet-ABC, hat sich mit dem Medienexperten Thomas Feibel unterhalten.
09.01.2018 Internet-ABC
Kinder & YouTube – Zwischen Faszination und Vermarktung
YouTube wird zunehmend von 6- bis 13-Jährigen genutzt. YouTube hat seine Tücken und Eltern sollten deshalb aufmerksam beobachten, mit welchen Inhalten ihre Kinder in Berührung kommen. Der aktuelle FLIMMO informiert!
09.01.2018 SCHAU HIN!
Kritische Entwicklung: Diskussion um Smartphone-Nutzung von Kindern
Aktionäre haben Apple aufgefordert, mehr für den Schutz von Kindern zu tun. Es gebe eindeutige Tendenzen, dass die Nutzung mobiler Geräte junge Menschen negativ beeinflusse. Entsprechend seien mehr Kontrollmöglichkeiten für Eltern notwendig, heißt es in einem offenen Brief.
05.01.2018 Gutes Aufwachsen mit Medien
Werbung in Sozialen Netzwerken erkennen
Soziale Netzwerke, wie Facebook, YouTube oder Skype beinhalten Werbung in unterschiedlicher Form, doch erkennt man diese nicht immer auf den ersten Blick.
03.01.2018 Internet-ABC
Abschaffung der Netzneutralität in den USA
Netzneutralität bedeutet, dass alle Daten im Netz allen Nutzern zur Verfügung stehen. Jeder kann also dasselbe lesen, sehen, hören oder kommentieren wie alle anderen User. Diese Netzneutralität ist in den USA abgeschafft worden.
03.01.2018 Internet-ABC
Wenn das Smartphone friert
Nicht nur für Füße, Hände und Ohren, auch für Smartphones ist der Winter mit Minusgraden eine Herausforderung. Kälte und vor allem Feuchtigkeit können den Akku oder das Gerät selbst schädigen. Ein paar Tipps für die kalte Jahreszeit!
03.01.2018 SCHAU HIN!
Abhör-Software: Auch Kinder-Apps sind betroffen
Recherchen der New York Times haben ergeben, das knapp 1000 Apps für Smartphones mit einer Art digitalem Spionage-Werkzeug ausgestattet sind. Der Vorwurf: Sobald die Apps auf dem Handy sind, wird über das Mikrofon des Geräts zugehört, was bei den Nutzern passiert. So wird erkannt, was die Menschen im Fernsehen sehen, um Marktforschung zu betreiben. Betroffen sind auch viele Kinder-Apps.
02.01.2018 SCHAU HIN!
Gute Familien-Vorsätze: Ein besserer Umgang mit Medien
Das neue Jahr ist noch jung, die Nachwirkungen der Silvester-Nacht verarbeitet. Viele haben gute Vorsätze gefasst. Für sich, aber auch die Familie. SCHAU HIN! hat vier Vorschläge, wie Eltern mit ihren Kindern einen besseren Umgang mit Medien umsetzen können. Kommunikation ist dabei oberste Priorität.