Vorwort

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

der Newsletter des Initiativbüros „Gutes Aufwachsen mit Medien“ informiert Sie regelmäßig über aktuelle Themen, Studien und Hintergrundinformationen zur Medienbildung und gibt Tipps für den Medieneinsatz in pädagogischen Einrichtungen. Außerdem empfehlen wir Ihnen praktisches Material und qualitative Kinder-Webseiten sowie bundesweite interessante Veranstaltungs- und Qualifizierungsangebote, die in den kommenden Monaten anstehen.

Heute erscheint die fünfte Ausgabe unseres Newsletters und widmet sich dem Thema „Medien sicher nutzen“. Für Kinder und Jugendliche gehören digitale Tätigkeiten, wie surfen und chatten sowie Apps und vernetztes Spielzeug zum Alltag. Damit sie diese sicher und sinnvoll nutzen, ist es für pädagogische Fachkräfte und Eltern wichtig, beratend und wissend zur Seite stehen zu können. Wir informieren Sie über Hintergründe und geben Tipps, wo Unterstützung und Werkzeuge für eine sichere Mediennutzung zu finden sind.

Falls Sie weitere Informationen wünschen und die Initiative „Gutes Aufwachsen mit Medien“ persönlich kennenlernen möchten, besuchen Sie zum Beispiel den Stand der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur sowie der Stadt Köln auf der Spielemesse gamescom in Köln (22.-26.August) oder den Informationsstand der gesamten Initiative „Gutes Aufwachsen mit Medien“ beim Tag der offenen Tür im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin (26.-27.August).

Sie finden die vollständige Ausgabe der Artikel in der Online-Version. In der PDF-Version zum Ausdruck sind die Artikel verkürzt, so dass sie in Länge und Lesbarkeit für unterwegs handhabbar sind.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen. Ihr Team des Initiativbüros „Gutes Aufwachsen mit Medien“

Hintergrund

Kinderschutz und Kinderrechte in der digitalen Welt

Kinder entdecken mit dem Tablet die Natur anzeigen

Kinder wachsen mit dem Internet auf! Das ist knapp 30 Jahre, nachdem der Wissenschaftler Tim Berners-Lee 1989 im World Wide Web-Projekt den ersten Internetbrowser entwickelte und damit den Grundstein für ein Internet für alle legte, eine Tatsache. Für Kinder und Jugendliche ist der virtuelle Spielplatz Internet ebenso fest im Alltag verankert wie der Bolzplatz und das Klettergerüst in der Nachbarschaft. Gefährdungen, denen Kinder in ihrem realen Umfeld begegnen können, sind für uns greifbar und wir versuchen, Kinder zu begleiten und für die Auseinandersetzung mit Gefahren stark zu machen. Aber wenn es darum geht, dass Kinder gut mit Medien aufwachsen, ist es schwieriger, die Risiken einzuschätzen. Wie können wir Kindern den Zugang zum Internet ermöglichen und sie zu einem sicheren und verantwortungsbewussten Umgang damit erziehen?

Lesen Sie weiter auf Seite 2


Veranstaltungshinweise

22. bis 26. August 2017

Ort: Köln

Die gamescom 2017 ist das weltweit größte Messe- und Eventhighlight für interaktive Spiele. Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikation bietet in diesem Rahmen ein Fortbildungsangebot für Lehrerinnen und Lehrer an.


26. bis 27. August 2017

Ort: Berlin

Am Tag der offenen Tür der Bundesregierung bekommen Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit Bundeskanzleramt und Bundesministerien zu besichtigen. Auch „Gutes Aufwachsen mit Medien“ hat einen Stand im Familienministerium.


01. September 2017

Ort: Berlin

In dem Praxisworkshop BilderBewegungBerlin setzen sich Interessierte mit der Frage auseinander, welche Rolle Film und Fotografie bei der Inszenierung von Wirklichkeit spielen.




PDF-Version zum Ausdrucken



Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8