Diese Webseite verwendet Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie die Seite wieder verlassen oder den Browser schliessen.
Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.
Mehr Informationen Okay

Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

Bitte haben Sie einen kurzen Moment Geduld. Wir suchen für Sie.



Initiativ- und Servivebüro Gutes Aufwachsen mit Medien

Animation: Ladebalken

TERMINE

Kongress/Tagung: Digitale Medien – neue Chancen für die Europabildung?

Veranstaltungsdatum:
14.03.16 bis 15.03.16
Anmeldungen sind noch möglich!
Veranstaltungsort:
Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus
Königstr. 64
90402 Nürnberg, Bayern
www.cph-nuernberg.de/tagungshaus...
Veranstalter:
Jugend für Europa
Heike Zimmermann
Tel: +49 (0) 228 - 9506 - 270
Teilnahmebeitrag:
Die Teilnahme am Fachforum Europa ist kostenlos.
Webangebot:
www.jugendfuereuropa.de/veranstaltungen...
Anmeldung unter:
www.jugendfuereuropa.de/veranstaltungen...

Jugend für Europa: Digitale Medien – neue Chancen für die Europabildung?

Die rasante Entwicklung der medialen Kommunikationsmöglichkeiten führt zur digitalisierten Sozialisation junger Menschen. Sie informieren sich mit wenigen Klicks über Facebook, Instagram, Twitter, YouTube, Blogs oder Wikipedia. Alles scheint Information und jede Information scheint gleichwertig ohne Bewertung der Quelle. Jugendliche vernetzen und organisieren sich umfassend in sozialen Netzwerken, auch über Landesgrenzen hinweg.

Das Fachforum Europa begreift diese tiefgreifende Veränderung des Kommunikationsverhaltens als eine Chance für die europabezogene Jugendbildung. Es fragt nach den Konsequenzen, die sich daraus für die Pädagogik und die politische Bildung ergeben. Wie kann der Einsatz von digitalen Medien dazu beitragen, dass sich junge Menschen als aktive Bürger und Bürgerinnen für ein tolerantes, offenes Europa agieren?

Ziele

Dazu wird das Fachforum Europa wieder eine Plattform für Fachkräfte der europabezogenen Jugendbildung aus der formalen und nicht formalen Bildung, aus Politik und Forschung bieten und will:

  • einen Überblick verschaffen über den Stand der Entwicklung und das NutzerInnenverhalten,
  • einen Diskussionsraum bieten zu Chancen und Herausforderungen der Nutzung von digitalen Medien zur europabezogenen Bildungsarbeit,
  • mediengestützte Methoden in Anlehnung an die aktuellen Mediennutzungsgewohnheiten von Jugendlichen vermitteln,
  • den Austausch von Praxiserfahrungen und die fachliche Diskussion anregen,
  • Kooperationen verschiedener Träger und Bildungsinstitutionen initiieren,
  • Impulse setzen zur Weiterentwicklung der Inhalte und Methoden europabezogener Bildungsangebote.

Sharing Europe

Während des Programmpunkts `Sharing Europe´ werden Good-practice-Projekte, Institutionen aus dem Bereich der Europa-Vermittlung und das EU-Programm Erasmus+ vorgestellt. Nach Rücksprache mit uns können Sie Ihre Einrichtung bzw. ein innovatives Projekt aus Ihrem Arbeitsbereich in Form eines Infostandes oder einer halbstündigen Präsentation vorstellen. Ihr Interesse teilen Sie uns bitte bereits mit der Online-Anmeldung mit.

Einladung und Programm als PDF-Download (1,1 MB).

Hier erhalten Sie eine Detailbeschreibung der geplanten Workshops als PDF-Download (0,12 MB).



(Alle Angaben ohne Gewähr)



Drucken
facebook twitter Diesen Beitrag teilen