Diese Webseite verwendet Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie die Seite wieder verlassen oder den Browser schliessen.
Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.
Mehr Informationen Okay

Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

Bitte haben Sie einen kurzen Moment Geduld. Wir suchen für Sie.



Initiativ- und Servivebüro Gutes Aufwachsen mit Medien

Animation: Ladebalken

TERMINE

Veröffentlicht am: 22.04.16

Digitales Lernen in der Praxis - Ideen für den Unterricht

Starttermin:
24.11.15
Einreichungsfrist:
30.06.16
Veranstalter:
Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM)
Ansprechpartner:
k. A.
Tel: k. A.
office@fsm.de
WWW-Link:
http://www.medien-in-die-schule.de/wettbewerb/

Logo Medien in die Schule

Ein Wettbewerb für Lehrerinnen und Lehrer

Noch immer ist Medienbildung in vielen Bundesländern nur wenig verbindlich strukturell verankert sowie in entsprechende Rahmenlehrpläne integriert. Dennoch ist das Lehren und Lernen mit Medien, das Lernen über Medien dank der Initiative einzelner Lehrer_innen und Schulen bereits im Schulalltag angekommen. Freie und offene Bildungsressourcen wie die Unterrichtsmaterialreihe “Medien in die Schule” und viele andere unterstützen dabei, aktuelle, an der Lebenswelt von Schülern orientierte Medienbildungskonzepte umzusetzen. Um den Austausch erprobter Konzepte und Ideen anzuregen, das Konzept und die Potentiale offener Bildungsressourcen zu verbreiten sowie aufzuzeigen, wie Medienbildung fächerübergreifend in der Praxis gelingen kann, rufen die Partner der Initiative “Medien in den Schule” den Wettbewerb “Digitales Lernen in der Praxis-Ideen für den Unterricht” aus.

Was kann eingereicht werden?

Gesucht werden textliche, bildliche und audiovisuelle Projektbeschreibungen und Unterrichtsverläufe über den Einsatz und die Thematisierung von Medien im Lernraum Schule, die auf der Grundlage des Wettbewerbes und im Sinne von Open Educational Ressources allen an Bildung Beteiligten zur Verfügung gestellt werden.

Wie reiche ich meinen Beitrag ein?

Die Einreichung des Wettbewerbsbeitrags erfolgt auf:
www.medien-in-die-schule.de/wettbewerb-einreichung
Nach der Einreichung wird der Beitrag durch das Team der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. geprüft und veröffentlicht.

Wer kann teilnehmen?

Teilnahmeberechtigt sind alle Lehrer_innen an beruflichen und allgemeinbildenden Schulen in Deutschland sowie deren Kooperationspartner, die Medien im Unterricht oder in Projekten einsetzen und somit zur Medienkomptenzentwicklung ihrer Schüler_innen beitragen. Gewinnberechtigt sind jedoch nicht die Lehrer_innen selbst, sondern die jeweiligen pädagogischen Einrichtungen, an denen diese tätig sind. Die Zahl der Einreichungen je Teilnehmer/Schule sind nicht beschränkt.

Wichtige Eckdaten des Wettbewerbs

Wettbewerbsbeginn: 24.11.2015
Ende der Einreichphase: 30.06.2016
Beurteilung der Einreichungen durch eine Vorjury: 01.07.-31.07.2016
Gewinnermittlung durch eine Jury aus der Auswahl der Vorjury: 01.08.2016 - 31.08.2016
Bekanntgabe der Gewinner: September 2016

Wer sind die Jurymitglieder?

  • Prof. Friederike Siller, Professorin für Handlungsorientierte Medienpädagogik, IMM TH Köln
  • Jöran Muuß-Merholz, Diplom-Pädagoge, Gründer der Agentur J&K - Jöran und Konsorten
  • Dr. Sandra Schön, Salzburg Research Forschungsgemeinschaft, BIMS e.V.
  • Stefan Schober, Oberstufenkoordinator und Lehrer an der Friedensburg Oberschule Berlin

Was sind die Preise?

Die Gewinner erhalten als Sachpreise Werkzeuge aus dem Bereich Making und Do it Yourself Kultur im Gesamtwert von 8.000 €, darunter z.B. 3D-Drucker, 3D-Stifte, Roberta Roboter-Kits, Makey Makeys.

Hintergrund zu "Medien in die Schule"

Die Unterrichtsmaterialreihe »Medien in die Schule« bietet zu den zentralen Medienarten und Medienformaten zahlreiche Unterrichtsanregungen und mediendidaktische Werkzeuge. Sie unterstützt Lehrende, Jugendliche bei der kompetenten Nutzung ihrer Leitmedien zu begleiten, für Gefahrenaspekte zu sensibilisieren, ihnen Handlungsmöglichkeiten zu vermitteln und sie zu animieren, Medien kreativ für die eigenen Zwecke zu nutzen.

(Alle Angaben ohne Gewähr)



Drucken
facebook twitter Diesen Beitrag teilen