Diese Webseite verwendet Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie die Seite wieder verlassen oder den Browser schliessen.
Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.
Mehr Informationen Okay

Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

Bitte haben Sie einen kurzen Moment Geduld. Wir suchen für Sie.



Initiativ- und Servivebüro Gutes Aufwachsen mit Medien

Animation: Ladebalken

INFORMIEREN

Veröffentlicht: 07.12.2013

Bo geht essen

Bo geht essen
Zielgruppen
Kindergartenkinder, Kleinkinder, Vorschulkinder/ Schulanfänger
Spracheinstellungen
Andere, Deutsch, Englisch
Betriebssystem
Amazon-Android, Android, iOS
Lauffähigkeit auf
Geräten
iPad (Apple), iPhone (Apple), iPod Touch (Apple), Kindle Fire, Smartphone (Android), Tablet-PC (Android)
Preis
kostenpflichtige Vollversion

Zusammenfassung

"Bo geht essen" ist eine kindgerechte, liebevoll gestaltete App, die Kindern den Ablauf des Abendessens spielerisch näher bringt. Dabei bezieht Bo die Kinder direkt mit ein, wobei sie in einfacher Sprache erklärt und Rückmeldungen gibt. Bei jedem neuen Spiel wird ein anderes Menü gekocht, sodass sich der Wortschatz zum Thema "Essen" – in den Sprachen Deutsch, Englisch und Niederländisch – kontinuierlich erweitern lässt. Auch wenn es in der App an einem gesicherten Elternbereich zum Applestore mangelt, wird sie aufgrund ihres kindgerecht aufbereiteten Inhalts als "empfehlenswert" eingestuft.

Themen
Lernspiel-App, Lebenswelt & Alltagskompetenzen, Alltagsthemen/ Alltagswissen (z.B. Uhr, Verkehr, Benehmen), Lieder & Musik, Puzzle, Memory, Such- und Wimmelbilder, Spracherwerb: Deutsch, Töne, Stimmen, Geräusche, erkennen, zuordnen, experimentieren, fotografieren, filmen, hören, merken & erinnern, mitsingen, singen, sehen, spielen, suchen
Didaktischer
Schwerpunkt
Lebenswelt & Alltagskompetenzen
Pädagogische Aspekte

Die App zeigt Kindern die alltäglichen Abläufe beim Essen. Die Inhalte sind lebensnah gestaltet und die Kinder werden aktiv ins Geschehen einbezogen: Sie gehen einkaufen, verräumen die Lebensmittel, kochen, decken den Tisch, essen und spülen ab. Die Möglichkeiten, selbst kreativ zu werden, sind eingeschränkt, da die Akteure nach vorgegebenen Rezepten einkaufen und kochen müssen. Dies ist jedoch dem Alter der Zielgruppe angemessen.

Pädagogische Bewertung: gut
Gesprächsanlässe

Was hast du während des Spiels eingekauft und gekocht? Kanntest du alle Zutaten oder war etwas Neues dabei?

Magst du, was du gekocht hast? Hast du eines der Gerichte schon einmal mit deinen Eltern (oder anderen)gekocht?

Angebote im Elternbereich

Sonstiges

Kinder-, Jugend- und Datenschutz

Im Informationsbereich, der sich offensichtlich an Eltern wendet, aber den Kindern unmittelbar zugänglich ist, finden sich neben den Sprach-, Ton- und Kameraeinstellungen, Hinweise auf die Bilderbuchreihe sowie eine Seite mit einer kurzen Spielanleitung, Links zu den weiteren Bo-Apps im Appel Store, aber auch eine Datenschutzerklärung. Auf der Startseite ist ein Link zu weiteren Bo-Apps plaziert. Dieser ist mit einer "drücken Sie 3 Sekunden"-Funktion gesichert und verschwindet zudem beim Start der App nach wenigen Sekunden. Von In-App-Käufen wird in der Vollversion abgesehen.

Bewertung: eher problematisch

Autor: Dieser Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenz CC BY 3.0 DE. Rechteinhaber: Media Literacy Lab; Urheber: Kurs "Gute Apps für Kinder" – www.medialiteracylab.de. Überarbeitet und angepasst an die Datenbank: Jenny Mierau (Universität Mainz)
Hrsg.: DJI - Deutsches Jugendinstitut
DJI - Deutsches Jugendinstitut


Drucken
facebook twitter Diesen Beitrag teilen