Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

Bitte haben Sie einen kurzen Moment Geduld. Wir suchen für Sie.



Initiativ- und Servivebüro Gutes Aufwachsen mit Medien

Animation: Ladebalken
INFORMIEREN
Veröffentlicht: 02.12.2013

Meine ersten Tangram-Spiele HD – ein Puzzle-Spiel für Kinder

Meine ersten Tangram-Spiele HD – ein Puzzle-Spiel für Kinder
Zielgruppen
Kindergartenkinder, Kleinkinder, Vorschulkinder/ Schulanfänger
Spracheinstellungen
Deutsch
Betriebssystem
iOS
Lauffähigkeit auf
Geräten
iPad (Apple)
Preis
kostenpflichtige Vollversion

Zusammenfassung

Eine schön gestaltete App, in der Kinder die Möglichkeit haben, verschiedene Formen zu bunten Bildern zusammenzulegen. Die App ist liebevoll gestaltet und Kinder haben die Möglichkeit, sich kreativ zu entfalten und ihre Feinmotorik zu verbessern. Das Prinzip der verschiedenen Spielmodi ist jedoch immer gleich, sodass überraschende Erlebnisse eher ausbleiben.

Themen
Lernspiel-App, Denksport, Erwerb instrumenteller Fertigkeiten (Motorik), Mathematik & Logik, Puzzle, Memory, Such- und Wimmelbilder, erkennen, zuordnen, konstruieren, bauen, sehen
Didaktischer
Schwerpunkt
Denksport, Erwerb instrumenteller Fertigkeiten (Motorik), Mathematik & Logik
Kinder-, Jugend- und Datenschutz

Auf der Startseite sind zwei verschiedene Elemente eingebunden, die zu weiteren Spielen des Herstellers führen. Diese sind durch eine Multiplikations-Rechenaufgabe kindergesichert. Die App enthält keine Social-Media-Einbindungen. Zwar gibt es die Möglichkeit, Bilder aus der Community nachzubauen, dies geschieht jedoch anonym, ohne Anmeldung oder die Abfrage persönlicher Daten.

Bewertung: unproblematisch

Autor: Dieser Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenz CC BY 3.0 DE. Rechteinhaber: Media Literacy Lab; Urheber: Kurs "Gute Apps für Kinder" – www.medialiteracylab.de. Überarbeitet und angepasst an die Datenbank: Fiona Lenssen (Universität Mainz)
Hrsg.: DJI - Deutsches Jugendinstitut
DJI - Deutsches Jugendinstitut


Diesen Beitrag teilen Facebook Twitter