Diese Webseite verwendet Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie die Seite wieder verlassen oder den Browser schliessen.
Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.
Mehr Informationen Okay

Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

Bitte haben Sie einen kurzen Moment Geduld. Wir suchen für Sie.



Initiativ- und Servivebüro Gutes Aufwachsen mit Medien

Animation: Ladebalken

INFORMIEREN

Veröffentlicht: 07.04.2014

Martin Luthers Abenteuer

Martin Luthers Abenteuer
Zielgruppen
Grundschulkinder, Pädagogische Fachkräfte/ Lehrkräfte, Sekundarstufe-1-Schüler
Spracheinstellungen
Deutsch
Betriebssystem
Android
Lauffähigkeit auf
Geräten
Smartphone (Android), Tablet-PC (Android)
Preis
kostenlose Vollversion

Zusammenfassung

Eine tolle App, bei denen die Spiele nicht nur Beiwerk sind, sondern mit der Geschichte Martin Luthers zu tun haben.

Themen
Lernspiel-App, Unterhaltungsspiel-App, Lebenswelt & Alltagskompetenzen, Spaß & Unterhaltung, Vermittlung von Sachwissen, Feste im Jahreszyklus, Geschichten, Gesellschaft, Geschichte & Politik, informieren, lesen, spielen
Didaktischer
Schwerpunkt
Lebenswelt & Alltagskompetenzen, Spaß & Unterhaltung, Vermittlung von Sachwissen
Pädagogische Aspekte

Luthers Leben und seine Motivation werden hier spielerisch vermittelt und für Kinder verständlich.

Pädagogische Bewertung: sehr gut
Gesprächsanlässe

Die App bietet einen Einstieg in eine Fülle von Themen wie "Schuld und Gnade", der Bedeutung der Bibel und weitere Glaubensfragen.

Einsatzmöglichkeiten
in der Praxis

Im Religionsunterricht kann "Martin Luthers Abenteuer" einen spielerischen Einstieg in das Leben Martin Luthers bieten. In Verbindung mit konkreten Arbeitsaufträgen kann dieser Einstieg inhaltlich vertieft werden.

Kinder-, Jugend- und Datenschutz

Es werden keinerlei Daten erhoben.

Bewertung: unproblematisch

Autor: Blickwechsel e.V., Jochen Wilke
Hrsg.: DJI - Deutsches Jugendinstitut
DJI - Deutsches Jugendinstitut


Diesen Beitrag teilen Facebook Twitter