Diese Webseite verwendet Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie die Seite wieder verlassen oder den Browser schliessen.
Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.
Mehr Informationen Okay

Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

Bitte haben Sie einen kurzen Moment Geduld. Wir suchen für Sie.



Initiativ- und Servivebüro Gutes Aufwachsen mit Medien

Animation: Ladebalken

INFORMIEREN

Veröffentlicht: 29.05.2015

Wo ist mein Perry?

Wo ist mein Perry?
Zielgruppen
Ganze Familie, Grundschulkinder, Sekundarstufe-1-Schüler
Spracheinstellungen
Andere, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Spanisch
Betriebssystem
Android
Lauffähigkeit auf
Geräten
Smartphone (Android), Tablet-PC (Android)
Preis
kostenpflichtige Vollversion
Link zur App
Wo ist mein Perry?

Zusammenfassung

"Wo ist mein Perry?" bietet einige Stunden Spielspaß, bei dem man auch gemeinsam am Tablet knobeln kann. Nach den ersten Einführungsleveln zieht der Schwierigkeitsgrad schnell an. Bei einem kostenpflichtigen Spiel sollte man allerdings erwarten können, dass es keine Werbung für weitere Produkte und Aufforderungen zum Bewerten in Store und Facebook enthält.

Themen
Unterhaltungsspiel-App, Denksport, Spaß & Unterhaltung, Sonstiges, knobeln
Didaktischer
Schwerpunkt
Denksport, Spaß & Unterhaltung
Pädagogische Aspekte

Das Spiel ist ein typisches Merchandising-Produkt. Das Spielprinzip entspricht dem Vorgängerspiel "Wo ist mein Wasser?". Nur wurde es hier auf die Geschichte rund um das Agenten-Schnabeltier übertragen. Fans der Serie ""Phineas und Ferb" werden sich das Spiel deshalb gerne installieren.

Pädagogische Bewertung: problematisch
Kinder-, Jugend- und Datenschutz

Zu Beginn des Spieles wird zwar auf die Möglichkeiten hingewiesen, in der App Käufe zu tätigen. Diese sind aber ebenso wie Verknüpfungen zu Facebook, dem Play Store oder Internetseiten des Anbieters nicht kindergesichert. Zu Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung sind die Webseiten des Anbieters innerhalb der App verlinkt.

Bewertung: eher problematisch

Autor: i.A. Deutsches Jugendinstitut e.V.: Jochen Wilke
Hrsg.: DJI - Deutsches Jugendinstitut
DJI - Deutsches Jugendinstitut


Diesen Beitrag teilen