Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

Bitte haben Sie einen kurzen Moment Geduld. Wir suchen für Sie.



Initiativ- und Servivebüro Gutes Aufwachsen mit Medien

Animation: Ladebalken
INFORMIEREN
Veröffentlicht: 04.08.2015

Die Biene Maja

Die Biene Maja
Zielgruppen
Kindergartenkinder, Kleinkinder, Vorschulkinder/ Schulanfänger
Spracheinstellungen
Andere, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Spanisch, Türkisch
Betriebssystem
Windows
Lauffähigkeit auf
Geräten
PC (Windows), Smartphone (Windows), Tablet (Windows)
Preis
kostenpflichtige Vollversion

Zusammenfassung

Eine auch in Details sauber gearbeitete Unterhaltungsapp, an der nicht nur Biene Maja-Fans ihren Spaß haben werden. Aufgrund ihres umfangreichen Inhalts, ihrer Verarbeitungsqualität, ihres hohen Unterhaltungswerts und des Verzichts auf künstlich aufgesetzte Lerneffekte, ist die App durchaus empfehlenswert.

Themen
Unterhaltungsspiel-App, Spaß & Unterhaltung, Lieder & Musik, Mathematik (Zahlen, Formen, Zählen, Zuordnen, Rechnen), Puzzle, Memory, Such- und Wimmelbilder, Töne, Stimmen, Geräusche, erkennen, zuordnen, hören, merken & erinnern, Musik machen, sehen, spielen, suchen
Didaktischer
Schwerpunkt
Spaß & Unterhaltung
Pädagogische Aspekte

Die Spielumgebung ist – wie bei Biene Maja fast zu erwarten ist – kindgerecht und ansprechend gestaltet. Die digitalen Möglichkeiten werden voll ausgeschöpft und ohne das Spiel mit Lerninhalten zu überladen, übt es doch grundlegende Fertigkeiten ein. Feinmotorik, musisches Gehör und Zuordnungsaufgaben werden spielerisch trainiert.

Pädagogische Bewertung: gut
Kinder-, Jugend- und Datenschutz

Im Hauptmenü findet sich links oben ein Bereich mit vier gesicherten Links: (1) zur Vertriebsplattform, (2) zur Website des Anbieters der Fernsehserie, (3) zur Website des App-Entwicklers und (4) zu einer ausführlichen Datenschutzerklärung.

Bewertung: unproblematisch

Autor: i.A. Deutsches Jugendinstitut e.V., mdlr
Hrsg.: DJI - Deutsches Jugendinstitut
DJI - Deutsches Jugendinstitut


Diesen Beitrag teilen Facebook Twitter