Diese Webseite verwendet Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie die Seite wieder verlassen oder den Browser schliessen.
Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.
Mehr Informationen Okay

Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

Bitte haben Sie einen kurzen Moment Geduld. Wir suchen für Sie.



Initiativ- und Servivebüro Gutes Aufwachsen mit Medien

Animation: Ladebalken

INFORMIEREN

Veröffentlicht: 12.11.2017

Säugetiere von Tinybop

Säugetiere von Tinybop
Zielgruppe
Grundschulkinder
Spracheinstellungen
Andere, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Spanisch, Türkisch
Betriebssystem
iOS
Lauffähigkeit auf
Geräten
iPad (Apple), iPhone (Apple), iPod Touch (Apple)
Preis
kostenpflichtige Vollversion
Bengalischer Tiger: KörperteileAfrikanischer Elefant: Herz-Kreislauf-SystemZweifingerfaultier: FressenKänguru: Schwangerschaft

Zusammenfassung

Die informativ und abwechslungsreich gestaltete App zur Anatomie von Säugetieren ist zum Lernen in der Freizeit und im Unterricht gedacht. Erwachsenen sei empfohlen, das zugehörige Handbuch von der Tinybop-Website herunterzuladen, das Anregungen zum gezielten Umgang mit der App und weitergehende Informationen zu den Säugetieren und deren Lebensraum enthält. Insgesamt eine anspruchsvolle App ohne Tabus, in der die Entstehung von Urin und Kot ebenso gezeigt wird wie die Gebärmutter einer Elefantenkuh, in der Kinder einem Fötus zur Geburt verhelfen können. Leider leidet das Lernvergnügen erheblich unter den langen Ladezeiten und der unpräzisen Navigation.

Themen
Lernspiel-App, Vermittlung von Sachwissen, Tiere, Pflanzen, Umwelt, erkennen, zuordnen, informieren
Didaktischer
Schwerpunkt
Vermittlung von Sachwissen
Pädagogische Aspekte

"Säugetiere" bietet Kindern sehr anschauliche Darstellungen von Tierkörpern und deren Funktionsweisen. Die interaktiven Lernspiele vermitteln Wissen über das komplexe Zusammenwirken von Knochen, Muskeln, Organen und Nerven. Zur Erklärung der Darstellungen werden die meisten Kinder auf die Begleitung durch kompetente Erwachsene angewiesen sein.

Pädagogische Bewertung: sehr gut
Gesprächsanlässe

Aus der App, aber auch aus dem Handbuch können vielfältige Themen aufgriffen werden: In welchem Lebensraum sind die einzelnen Säugetiere anzutreffen? Welche der Säugetiere sind Raubtiere? Welche sind nachts aktiv und welche eher tagsüber? Wie unterscheiden sich die Skelette der Tiere? Welche Organe gehören zum Blutkreislauf und welche zum Harnapparat? Was haben die Säugetiere gemeinsam? Wie lange ist eine Elefantenkuh trächtig? Welche Säugetiere kennst du, die bei uns in freier Natur leben?

Einsatzmöglichkeiten
in der Praxis

Die App ist für den Einsatz in Schule und Hort geeignet. Es empfiehlt sich, das Handbuch zur App herunterzuladen, das nicht nur eine Bedienungsanleitung enthält, sondern darüber hinaus auch ausführliche Informationen zu den vorgestellten Säugetieren. Die Texte sind nach Sprachverwendung und Länge betrachtet für Kinder geeignet. Das Handbuch ist über die App, aber auch im Internet verfügbar: https://tinybop.com/assets/handbooks/mammals/Tinybop-EL09-Mammals-Handbk-DE.compressed.pdf

Angebote im Elternbereich

anlegen mehrerer Nutzerprofile
medienpädagogische Hinweise/ Hilfestellungen

Kinder-, Jugend- und Datenschutz

Nachdem die Inhalte der App geladen sind, ist ein Werbe-Icon am unteren Bildschirmrand zu entdecken: "Make Creatures." Ein Fingertipp – und das umfangreiche Angebot der Fa. Tinybop wird sichtbar. Der Weg in den Shop ist auf sehr einfache Weise gesichert: "Streichen Sie mit zwei Fingern nach oben, um die App zu erhalten."

Den Eltern wird angeboten, ein "Dashboard" zu erstellen, das es ermöglicht, die Fortschritte des Kindes beim Spielen mit der App zu verfolgen, Einstellungen zu ändern, Handbücher herunterzuladen und mehr über Updates und neue Apps zu erfahren. Die Anmeldung erfolgt App-intern über ein Formular, in welches das Geburtsjahr einzutragen ist (Altersverifizierung).Schließlich muss ein Newsletter abonniert werden, damit der Bereich zugänglich wird. Der Online-Zugang ist von den Eltern mit einem (selbstgewählten) 4-stelligen Nummerncode zu sichern.

Bewertung: unproblematisch

Autor: i.A. des Deutschen Jugendinstituts e.V., C.F.
Hrsg.: DJI - Deutsches Jugendinstitut
DJI - Deutsches Jugendinstitut


Drucken
facebook twitter Diesen Beitrag teilen