Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

Bitte haben Sie einen kurzen Moment Geduld. Wir suchen für Sie.



Initiativ- und Servivebüro Gutes Aufwachsen mit Medien

Animation: Ladebalken
INFORMIEREN
Veröffentlicht: 12.10.2018

Bloxels

Bloxels
Zielgruppen
Grundschulkinder, Sekundarstufe-1-Schüler
Spracheinstellungen
Andere, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Betriebssystem
iOS
Lauffähigkeit auf
Geräten
iPad (Apple), iPhone (Apple), iPod Touch (Apple)
Preis
kostenlose Vollversion
Der Editor der AppEin Level entsteht auf dem SpielbrettEin typisches Jump&Run-Spiel

Zusammenfassung

Mit "Bloxels" kann man vom Spieler zum Spielerentwickler werden. Gestalterisch bietet das (recht teure) Spielbrett jedoch kaum Vorteile gegenüber dem Editor der kostenlosen App. Insgesamt sind die Gestaltungsmöglichkeiten sehr begrenzt.

Themen
Kreativ-App, Unterhaltungsspiel-App, Mathematik & Logik, Technik & Naturwissenschaften, klassische Computer-/ Videospiele, konstruieren, bauen
Didaktischer
Schwerpunkt
Mathematik & Logik, Technik & Naturwissenschaften
Pädagogische Aspekte

Für viele Kinder im Grundschulalter ist "Spielen" die wichtigste Beschäftigung im Internet und auf mobilen Geräten. Mit dieser App können sie ohne Programmierkenntnisse von Spieler/innen zu Spielentwickler/innen werden. Dass das Erstellen von Games eine "Handwerkskunst" ist, erleben sie hier in der gelungenen Kombination aus digitaler App und Spielbrett. "Bloxels" bietet in dieser Hinsicht einen Einstieg in die Welt des Kreierens und Programmierens von digitalen Spielen, hat aber auch enge Grenzen in den Gestaltungsmöglichkeiten. Grundschulkinder, die ernsthaftes Interesse daran haben, werden bald an diese Grenzen stoßen.

Pädagogische Bewertung: gut
Gesprächsanlässe

Der Begeisterung der Kinder gegenüber Videospielen stehen Eltern häufig verständnislos gegenüber. "Bloxels" regt an, über das Thema ins Gespräch zu kommen.

Einsatzmöglichkeiten
in der Praxis

Auf seiner Internetseite bietet der Entwickler auch "Classroom"-Pakete an, die neben mehreren Boards auch die Möglichkeit enthalten, mittels Schülerkonten die Kreationen einer Klasse zu verwalten und im Blick zu behalten. Materialien und Bestellmöglichkeiten scheinen aber auf amerikanische Schulen zugeschnitten zu sein.

Kinder-, Jugend- und Datenschutz

Das Anlegen des Nutzerkontos geschieht ohne Angabe persönlicher Daten. Einzig eine E-Mail-Adresse der Eltern muss zur Freischaltung eingegeben werden. Damit soll ein erneutes Anmelden mit dem Konto (auf einem anderen Gerät) gelingen. Zum Testzeitpunkt funktionierte das nicht, sodass bei erneuter Installation alle bisher erstellen Kreationen verloren waren.

Im Hilfebereich sind diverse Videos verlinkt, die entweder direkt zu YouTube oder auf die Webseite des Herstellers führen. Die vorhandene Kindersicherung im Form einer einfachen Rechenaufgabe stellt für Kinder der Zielgruppe kein Hindernis dar.

Bewertung: problematisch

Autor: i.A. des Deutsche Jugendinstituts e.V. – Jochen Wilke
Hrsg.: DJI - Deutsches Jugendinstitut
DJI - Deutsches Jugendinstitut


Diesen Beitrag teilen Facebook Twitter