Dr. Pandas Kunstunterricht

  • Plattformen Smartphone (Android)
    Tablet-PC (Android)
    Getestete Version: Android: 1.7
  • EntwicklerDr. Panda Limited
    19/F, LEE GARDEN ONE
    33 HYSAN AVENUE
    CAUSEWAY BAY, HONG KONG
    https://drpanda.com/


  • Mindestalter 4 Jahre
  • Genre Kreativ-App
  • Plattformen Smartphone (Android)
    Tablet-PC (Android)
    Getestete Version: Android: 1.7
  • EntwicklerDr. Panda Limited
    19/F, LEE GARDEN ONE
    33 HYSAN AVENUE
    CAUSEWAY BAY, HONG KONG
    https://drpanda.com/

Dr. Pandas Kunstunterricht

Drachen basteln, Windräder falten, Gefäße töpfern, Fensterbilder ausschneiden, Bügelbilder legen, Obst- und Gemüsemännchen verzieren: Das sind die Kreativbereiche in "Dr. Pandas Kunstunterricht". Natürlich wird jede der Bastelarbeiten mit einer passenden Animation, mit Applaus der Dr.-Panda-Figuren und einem bunten Sternenregen belohnt. Für Kinder etwa im Alter zwischen vier und sieben Jahren.



Kurzbewertung

Die Inhalte der Kreativ-App orientieren sich an den klassischen Bastelarbeiten, die Kindergartenkindern und Schulanfängern angeboten werden. Das virtuelle Ausprobieren der stark vereinfachten Basteltechniken macht Spaß. Eine App, die dazu anregt, Papier, Schere und Buntstifte herauszuholen und einige der Sachen nachzubasteln. Im japanischen Zeichenstil gehalten, erweist sich "Dr. Pandas Kunstunterricht" aus Sicht der Erwachsenen jedoch nicht gerade als optisches Highlight.




Inhalt

In "Dr. Pandas Kunstunterricht" werden die Kinder in einem Raum mit Basteltisch empfangen, auf dem später hin und wieder die Ergebnisse zu sehen sind. Animierte Dr.-Panda-Figuren mit Bastelutensilien und ein animiertes "Art Book" weisen auf die aktivierbaren Flächen hin. Lesefertigkeiten sind nicht erforderlich, da die App mit den Kindern über Symbole interagiert. Die virtuellen Bastelarbeiten sind in sechs verschiedenen Räumen bzw. Spielumgebungen angesiedelt.

Drachen basteln und steigen lassen: Fünf verschiedene Drachenformen – rautenförmiger Drache, Flugzeugdrache, Insektendrache, Schmetterlingsdrache, Fledermausdrache – können farblich ausgestaltet werden. Dabei fällt auf, dass die Wischbewegungen mit den Farben prinzipiell ein symmetrisches Drachenbild erzeugen. Nach dem Ausmalen ist eine der zur Auswahl stehenden zoombaren Leinenbefestigungen anzubringen und der Drache mit einem Schwanz zu versehen. Schließlich steigt der Drache in die Luft, ist man ein geschickter Drachenlenker bzw. Drachenwischer, können herumfliegende Luftballons zum Platzen gebracht werden.

Obst- und Gemüsemännchen gestalten: Das kleine Spiel erinnert an "Mr. Potato Head". Ein Apfel, eine Birne, Zitrone, Melone, Tomate und natürlich eine Kartoffel lassen sich mit Augen, Nase und Mund, mit Krawatten, Schleifen, Knöpfen und anderem mehr verzieren. Ist das lustig anzusehende Gebilde fertig, führt es einen kurzen Tanz auf.

Fensterbilder: Sechs bunte Papiere stehen zur Auswahl. Eine große schwarze Hand führt vor, wie das Papier zu falten ist. Ist der Arbeitsschritt durchgeführt, kommt eine große Schere ins Bild, die per Fingertipp die Vorlage zuschneidet. Dann kann ein Muster auf die Vorlage gezogen werden. Abschließend wird das Werk vor einem Fenster entfaltet.

Windräder falten: Eine von sechs zugeschnittenen Windradvorlagen muss ausgewählt und – wie es die schwarze Hand vorgibt – gefaltet werden. Die Flügel sind in der Mitte mit einer Befestigung und die Flügelspitzen mit Zierrat zu versehen. Ist das Windrad fertig, lässt es sich mit dem Finger drehen. Langsames Drehen erzeugt wenig Wind, schnelles Drehen viel – das Windrad verhält sich dementsprechend.

Töpfern: Auf einer Töpferscheibe lassen sich, mittels Fingerspreizen, fulminante Gefäße drehen, ein schön zu beobachtender Effekt. Nachdem das gedrehte Gefäß im Brennofen gebrannt wurde, kann es bunt gestaltet werden. Das Ergebnis kann schließlich auf dem Basteltisch der Startseite bewundert werden.

Bilder mit Bügelperlen legen: Verschiedenfarbige Bügelperlen sind – nach einer nicht sichtbaren Vorlage – auf einer Steck- bzw. Stiftplatte durch Ziehen zu platzieren. Dabei zeigt ein aufleuchtendes Feld an, an welcher Stelle die Perle jeweils abzulegen ist. Sind die Perlen verbraucht, kommt ein zischendes Bügeleisen ins Bild, das diese fixiert. Danach kann man das fertige Vorlagenbild – z. B. ein Schiffchen, eine Blume – auf dem Basteltisch der Startseite betrachten.

Die Kreativ-App enthält primär feste Vorlagen, die das Durchführen bestimmter Fingertipps, Wisch- und Ziehbewegungen erfordern. Der Zielgruppe entsprechend wird das notwendige Vorgehen sehr deutlich demonstriert. Der Eigenaktivität sind in dieser virtuellen Bastelstube enge Grenzen gesetzt, weshalb man die App auch als Anregung für Aktivitäten außerhalb der digitalen Welt nutzen sollte.



Fixiere die Bügelperlen
Fixiere die Bügelperlen
Keramik im Brennofen
Keramik im Brennofen

Gestalte einen Drachen
Gestalte einen Drachen
Schneide ein Fensterbild aus
Schneide ein Fensterbild aus

© Screenshots: Dr. Panda Limited

Spielspaß

Das virtuelle Basteln mit der App macht Spaß, da sie teilweise mit Navigationselementen – z. B. Fingerspreizen – arbeitet, die in Kinderapps eher selten sind und Effekte erzeugen, die Kinder überraschen.

Spielspaß-Wertung: gut

Pädagogische Bewertung

Pädagogische Aspekte

Das virtuelle Basteln am Bildschirm hat "naturgemäß" nur sehr wenig mit dem realen Basteln zu tun. Es ist einfacher, schneller und das Ergebnis sieht immer gelungen aus. Insofern mögen die Vorlagen und Vorführungen als netter Einstieg in Basteleien und als Vergnügen für Kinder zwischendurch gewertet werden.

Eignung für die Zielgruppe

Die App ist für Kinder ab etwa vier Jahren geeignet.

Zeitmanagement

Die einzelnen Bastelvorgänge erfordern relativ wenig Zeit, sie laden jedoch zum Wiederholen ein. Die Anzahl der Basteleien – z.B. ein Drache, ein Windrad und ein "Kartoffelmännchen" oder drei Drachen – sollte mit den Kindern vereinbart werden.

Worüber Erwachsene mit den Kindern sprechen können

Was könnten wir aus der App nachbasteln? Was brauchen wir dafür? Warum ist das Selberbasteln schwieriger als das Basteln in der App und warum dauert es viel länger? Was wollen wir mit dem Gebastelten machen, wie und wo wollen wir es verwenden?

Pädagogische Bewertung: gut

Sicherheit und Kosten
Kinder-, Jugend-, Daten- und Verbraucherschutz

Kosten

Zum Besprechungszeitpunkt kostet die App im Google Play Store 3,49 €. Zum gleichen Preis ist die iOS-Version im Apple Store erhältlich. Bei Amazon ist sie dagegen mit 2,69 € etwas günstiger.

Kinder-, Jugend- und Datenschutz

Der Elternbereich ist über ein Icon am oberen linken Bildschirm sowie über die Eingabe des vierstelligen Geburtsjahres zu erreichen. Hier können ein Newsletter abonniert und ein Like bei Facebook vergeben werden. Des Weiteren lassen sich hier die Einstellungen der App modifizieren bzw. die Werbung für weitere Dr.-Panda-Apps, die Hintergrundmusik sowie spielbegleitende Geräusche deaktivieren. Am unteren Bildschirmrand ist zudem ein Link zu einer ausführlichen englischsprachigen Datenschutzerklärung untergebracht.

Sicherheit und Kosten: sehr gut

Bedienung, Gestaltung und Technik


Die App ist nahezu textfrei, d.h. sie enthält nur zwei englischsprachige Beschriftungen, zum einen den App-Titel "Art Class with Dr. Panda" und zum anderen das Buch-Icon "Art Book", über das die verschiedenen Bastelangebote zu erreichen sind. Beides stellt kein Hindernis für das Verständnis der App dar. Alle Aktivitäten, die durchzuführen sind, werden den Kindern z. B. über eine große Hand, eine große Schere, beleuchtete Felder u. Ä. angezeigt. Ebenso wenig sind der Home-Button und die Navigationspfeile zu übersehen. Die App wies beim Test keinerlei technische Schwächen auf. Das Dr.-Pada-Design wird Erwachsenen, die Wert auf Ästhetik legen, allerdings eher weniger gefallen.

Bedienung und Technik: sehr gut

Links zu den Stores im Netz

Google Play Store

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.tribeplay.pandaart

Apple App Store

https://itunes.apple.com/de/app/dr-pandas-kunstunterricht/id666267803?mt=8

Amazon

https://www.amazon.de/Dr-Panda-Pandas-Kunstunterricht/dp/B00DQOFRD2


Getestete Version



Anbieter


Autorenschaft

i.A. des Deutschen Jugendinstituts e.V., C.F. Erfassungsdatum: 08.10.2017



Besprechung drucken