Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

Bitte haben Sie einen kurzen Moment Geduld. Wir suchen für Sie.



Initiativ- und Servivebüro Gutes Aufwachsen mit Medien

Animation: Ladebalken
INFORMIEREN

Themen

Erfahren Sie hier, wie Kinder und Jugendliche Medien nutzen, was sie dabei lernen und wie sie von Erziehungsverantwortlichen kompetent unterstützt werden können. In der Materialsammlung finden Sie zahlreiche Materialien - unter Themen Neuigkeiten, Tipps zur Medienerziehung und Medienbildung von Kindern und Jugendlichen und aktuelle Studienergebnisse.

Dieses Informationsangebot wird für Sie in nächster Zeit weiter ausgebaut.

Aktuelles

  • 15.01.20 - Hintergrund

    Noch fünf Minuten! Medien im Familienalltag - wie kann das gelingen und welche kindgerechten Angebote gibt es?

    Wie kann Mediennutzung in Familien gelingen? Welche Angebote an Apps, Webseiten und Filmen eignen sich für Kinder? Mehr dazu erfahren Sie in diesem Artikel.

  • 13.01.20 - Meldung aus der Initiative

    Aufwachsen in der Medienwelt - Kurzfilme zur Medienbildung in Kita und Kindertagespflege

    Medien gehören auch zum Alltag von Kita und Kindertagespflege dazu. Doch worauf ist beim Medieneinsatz zu achten? Und wie können Erzier*innen und Kindertagespflegepersonen Kinder unterstützen und begleiten, Medienerlebnisse zu verarbeiten? Antworten liefern die Kurzfilme"Aufwachsen in der Medienwelt" der Deutschen Liga für das Kind.

  • 19.12.19 - Meldung

    Digitales Aufwachsen - Herausforderungen im Netz begegnen

    Wie sehen digitale Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen aus? Welchen Herausforderungen können sie dabei begegnen? Wie kann Jugendmedienschutz weiterentwickelt werden? Der von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien herausgegebene Gefährdungsatlas gibt Antworten.

  • 28.11.19 - Meldung

    Stark machen für Kinderrechte - Kinderrechte Bustour

    Welche Rechte haben Kinder und warum sind sie wichtig? Das haben Kinder und Eltern im Kinderrechte-Bus erfahren. Mehr dazu lesen Sie hier.

  • 21.11.19 - Meldung aus der Initiative

    Herausragende Medienpädagogik: Dieter Baacke Preisträger 2019

    Mit dem Dieter Baacke Preis zeichnen die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend beispielhafte medienpädagogische Projekte in Deutschland aus. Am 16. November wurden die diesjährigen acht Preisträger prämiert.

  • 05.11.19 - Meldung

    Tüfteln, basteln, werken - Maker Days for Kids

    Eine Zukunftsstadt mit Minecraft bauen? Aus Holz und Stoffen Eigenes gestalten und basteln? Klingt gut oder? Möglich war dies auf den Maker Days for Kids Leipzig, an denen Kinder und Jugendliche teilnehmen konnten.

  • 04.11.19 - Meldung

    # medienvielfalt - Vorlesen und Bewegen verbinden: Medientipps für die Kita

    Wie können Vorlesen und Bewegungsspiele miteinander kombiniert werden? Das Projekt #medienvielfalt der Stiftung Lesen zeigt, wie das geht.

  • 31.10.19 - Studie

    ACT ON! Short Report Nr. 5

    Der fünfte ACT ON! Short Report thematisiert, wie sich die Altersgruppe der 11- bis 14-Jährigen auf YouTube orientiert und welches Wissen sie über die Plattform aufweist. Es zeigt sich, dass die Kinder und Jugendlichen Youtuberinnen und Youtuber zur persönlichen Orientierung nutzen, dabei aber nicht immer erkennen, dass ihnen auch zweifelhaften Orientierungsangebote begegnen.

  • 29.10.19 - Meldung

    Digital, solidarisch und bereit für mehr Mitsprache: die 18. Shell Jugendstudie

    Wie kommunizieren Jugendliche ihre Interessen und Ansprüche? Welche Medien nutzen sie dafür? Antworten auf diese Fragen liefert die Shell Studie 2019, die ein Bild der sozialen und politischen Bedingungen zeichnet, unter denen Jugendliche in Deutschland aufwachsen.

  • 25.10.19 - Hintergrund

    It is a man’s world wide web! Frausein in der digitalen Welt - zwischen Geschlechterklischees und digitaler Gewalt

    Die Internet, der digitale Welt, das Soziale Medien? Von außen betrachtet könnte man meinen, das Internet sei ein „neutraler Ort“, in dem vielfältige Meinungen von allen Teilen der Gesellschaft gleichwertig abgebildet werden. Wirft man aber einen genaueren Blick, dann fällt auf, dass sich im Netz viele Geschlechterklischees finden. Denn auch die digitale Welt wird von Menschen gemacht. Und die Mehrheit dieser Macher*innen sind männlich.