Newsletter August 2019

Social Media & Influencer*innen

Logo:Gutes Aufwachsen mit Medien

Liebe Leserinnen und Leser,


für viele Kinder und Jugendliche ist ein Alltag ohne YouTube, TikTok und Instagram kaum noch vorstellbar. Wie können wir Heranwachsende darin unterstützen, Social Media sicher, kreativ und altersgerecht zu nutzen? Und wie können wir sie in der Reflexion darüber stärken, wie Influencer*innen tatsächlich auf sie Einfluss nehmen? Der Schwerpunkt unseres Newsletters beschäftigt sich deshalb mit dem Thema Social Media und Influencer*innen, um Ihnen einen Überblick zu verschaffen und praktische Tipps zu geben.

Zum Thema Social Media: Seit Kurzem finden Sie die Initiative „Gutes Aufwachsen mit Medien“ auch auf Instagram – folgen Sie uns und werfen einen Blick in die #Medienmottenkiste und hinter die GAmM-Kulissen!

Zu einem rundum schönen Sommer gehören rauschende Sommerfeste – auch die Bundesregierung lädt am 17. und 18. August 2019 zum jährlichen Tag der offenen Tür. Ein besonders heißer Tipp: Unsere Medieninseln im Innenhof des Bundesfamilienministeriums, wo wir Interaktives und Informatives zum Thema Medienerziehung und Medienkompetenz für Sie bereithalten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch - folgen Sie einfach den Emoji-Ballons!

Bis zum 19. August 2019 sind noch Einreichungen beim Deutschen Multimediapreis mb21 möglich! Egal, ob YouTuber, Game-Entwicklerin oder Robotic-Fan: Alle, die digitale Medien nutzen, um ihre kreativen Ideen umzusetzen, können sich beteiligen. Das klingt nach einer guten Beschäftigung für regnerische Sommertage, oder?

Mit den besten Grüßen aus Berlin

Ihr Team des Initiativbüros „Gutes Aufwachsen mit Medien"




GAmM-Neuigkeiten







Webinar: Digitale Spiele im pädagogischen Alltag: Wie können Kinder und Jugendliche selbst Games gestalten und wo finde ich praktische Unterstützung? In dieser Online-Konferenz bekommen Sie Antworten, praktische Ideen und nützliche Links. | Mehr ...







#medienvielfalt nutzen und Freude an Sprache und Geschichten wecken: Im ersten Webinar der Stiftung Lesen stellt das Projekt Bücher und Apps vor, mit denen Geschichten hautnah erlebt werden können. Reinschauen! | Mehr ...







Netzwerke: Gemeinsam für ein Gutes Aufwachsen mit Medien: Am 6. Juni trafen sich Vertreterinnen und Vertreter lokaler Netzwerke aus dem ganzen Bundesgebiet erstmalig in Berlin - um sich kennenzulernen, Erfahrungen auszutauschen und voneinander zu lernen. | Mehr ...







Veranstaltung: Wie jedes Jahr im August lädt die Bundesregierung Bürgerinnen und Bürger zu sich ein. Die Initiative Gutes Aufwachsen mit Medien ist natürlich auch wieder dabei. Während die kleinen Besucher in (digitalen) Mitmachangeboten versinken, können sich Eltern und Großeltern über das gute Begleiten ihrer Sprösslinge in der Medienwelt informieren. | Mehr ...


Jugendmedienschutz







Artikel: Digitale Sprachassistenten und vernetzte digitale Geräte begleiten immer mehr Menschen in ihrem Alltag. Wir geben nützliche Tipps, was bei der Nutzung von Smart Home Geräten zu beachten ist. | Mehr ...







Social Media Aktion: Wir mögen das Internet. Und wir wollen, dass Kinder das Netz erobern. Dass sie es kreativ nutzen, sich austauschen und mitgestalten. Die Risiken, denen sie dort begegnen, müssen vermieden werden - so wie sonst auch. Unsere Social Media Aktion #kindersicher hat sich mit mit Cybergrooming, In-App-Käufen und jugendgefährdenden Medien auseinandergesetzt – und die Wichtigkeit von Jugendmedienschutz betont. | Mehr ...







Artikel: Viele Eltern fragen sich: Wie kann ich meine Kinder darin unterstützen, sich sicher im Netz zu bewegen? Neben dem persönlichen Austausch und Absprachen gibt es die Möglichkeit, technische Hilfsmittel einzusetzen, um mögliche Risiken für Kinder und Jugendliche zu reduzieren. | Mehr ...


Social Media & Influencer*innen







Artikel: Welchen Stellenwert nehmen YouTube-Stars im Leben Heranwachsender ein? Und wie können Eltern und pädagogische Fachkräfte sie bei einem reflektierten Umgang mit sozialen Medien begleiten? Tauchen Sie mit uns ein in die Welt der schnellen Schnitte und vielfältigen Videos. | Mehr ...







Interview: Von Influencer*innen und Blogger*innen ist überall die Rede. Aber wie kommt man eigentlich zum Bloggen, wie geht das überhaupt und wie lebt es sich damit? Wir sprachen mit Patricia Cammarata. Sie ist Bloggerin, Autorin und Podcasterin und beschäftigt sich auf ihrem Blog Das Nuf mit dem Thema Kinder und digitale Medien. | Mehr ...







Praxisbeispiel: „Ich will YouTuber*in werden!“ Das ist der Wunsch vieler Kinder und Jugendlichen. Die „Kreativhelden“ des jfc Medienzentrum e.V. in Köln setzen bei diesem Wunsch an und laden Jugendliche ab 14 Jahren ein, eigene Videos zu produzieren und die dazugehörende Technik zu erlernen. | Mehr ...







Material: Das neue Dieter Baacke Preis Handbuch der GMK - Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur beschäftigt sich mit Instagram und YouTube der (Pre-)Teens - Inspiration, Beeinflussung, Teilhabe. | Mehr ...







Report: Inwiefern werden Persönlichkeitsrechte missachtet, wenn Kinder regelmäßig in sozialen Medien als Influencer aktiv sind? Damit hat sich jugendschutz.net näher befasst und Antworten in einem Report zusammengefasst. | Mehr ...







Voilà: Wir sind jetzt #InstaGAmM! Bei Instagram teilen wir Informationen über Medienerziehung, nehmen Sie auf unsere Veranstaltungen mit und packen unsere #Medienmottenkiste aus: Erinnern Sie sich noch an Kassetten und verrückte Frösche als Klingelton?

Und auch vor Videos machen wir nicht halt: Unser Jubiläumsgruß an den Deutschen Multimediapreis mb21 ist ein Unboxing-Video der besonderen Art (man sollte öfter Pakete voller Luftschlangen bekommen). Bis zum 19.08. können sich alle unter 25 Jahren noch mit kreativen Projekten bewerben! | Mehr ...


Gut zu wissen







Meldung: Die Bundesregierung hat beschlossen, dass schon der reine Versuch der sexuellen Belästigung im Internet strafbar werden soll. Damit wird Ermittler*innen die Arbeit erleichtert. | Mehr ...







Studie: Der Rat für kulturelle Bildung untersucht in der aktuellen Horizont-Studie das Verhältnis von Jugend und YouTube. Interessant: Audiovisuelles Lernen in Form von Webvideos scheint für Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren von großer Bedeutung zu sein. | Mehr ...







Videoclip: Nutzt ihr eigentlich noch einen Fernseher? Welche Serien schaut ihr? Stört euch die Gewalt darin? Wir reden viel über Heranwachsende und ihre Medienwelten. Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) stellt ihnen einfach die wichtigsten Fragen und redet so mit ihnen, statt über sie. Spannend, ihre Gedanken zu hören! | Mehr ...


Termine




17
Aug




19
Aug




21
Aug




07
Okt




22
Okt



Finden Sie weitere Veranstaltungen in unserem Terminkalender!


Impressum


Initiativbüro
"Gutes Aufwachsen mit Medien"
c/o Stiftung Digitale Chancen
Chausseestr. 15
10115 Berlin
info@gutes-aufwachsen-mit-medien.de

Verantwortliche Redakteurin
Ariane Hussy
Mehr Infos unter:
gutes-aufwachsen-mit-medien.de



Newsletter abonnieren / abbestellen:
gutes-aufwachsen-mit-medien.de/newsletter