Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

Bitte haben Sie einen kurzen Moment Geduld. Wir suchen für Sie.



Initiativ- und Servivebüro Gutes Aufwachsen mit Medien

Animation: Ladebalken
TERMINE

In diesem Kalender finden Sie eine Terminauswahl an verschiedenen Veranstaltungsformaten von unterschiedlichen Akteuren aus dem Feld der Medienbildung, -pädagogik und des Jugendmedienschutzes.

Kongress/Tagung: 16. Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag

Veranstaltungsdatum:
28.03.17 bis 30.03.17
Veranstaltungsort:
Congress Center und Messe Düsseldorf
Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
www.ccd.de
Veranstalter:
Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ
Nicole Tapert
Teilnahmebeitrag:
kostenfrei
Webangebot:
www.jugendhilfetag.de
Logo: Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendhilfe


Unter dem Motto „21 Mio. Junge Chancen – gemeinsam. gesellschaft. gerecht. gestalten.“ findet der Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag dieses Jahr in Düsseldorf statt. Im Fokus der Veranstaltung stehen die Diskussion um die Chancen von Kindern und Jugendlichen in unserer Gesellschaft sowie ihre Möglichkeiten zur Mitgestaltung.

Der Fachkongress mit ca. 200 Workshops, Fachforen und Vorträgen richtet sich an Fachkräfte, Entscheiderinnen und Entscheider sowie Ehrenamtliche, die im Bereich Kinder- und Jugendhilfe aktiv sind. Veranstalter ist die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ.

Auch das Team vom Initiativbüro „Gutes Aufwachsen mit Medien“ beteiligt sich an der Fachmesse gemeinsam mit seinen Partnern, der Seitenstark Arbeitsgemeinschaft vernetzter Kinderseiten und dem Elternratgeber „Schau hin! Was Dein Kind mit Medien macht“. Im Rahmen des Programms am Stand „Gutes Aufwachsen mit Medien“ (F87) präsentieren sich unter anderem die Macher von hochwertigen Kinderwebseiten. Das Initiativbüro stellt Formate, wie die neue Datenbank für Kinder-Apps und Kinderwebseiten vor und zeigt, wie durch die Gründung lokaler Netzwerke außerschulische Einrichtungen Unterstützung in der Medienerziehung aufbauen können.



(Alle Angaben ohne Gewähr)



Diesen Beitrag teilen Facebook Twitter