Diese Webseite verwendet Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie die Seite wieder verlassen oder den Browser schliessen.
Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.
Mehr Informationen Okay

Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen

INFORMIEREN

Veröffentlicht am: 31.08.17

Impressionen vom Tag der offenen Tür im Bundesfamilienministerium 2017




Am letzten Wochenende im August nutzten wieder zahlreiche Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung hinter die Kulissen zu blicken. Dieses Jahr stand der Besuchertag im Bundesfamilienministerium unter dem Motto „Weil jedes Leben anders ist - Politik für eine vielfältige Gesellschaft“. An verschiedenen Ständen konnte die Initiative „Gutes Aufwachsen mit Medien“ vor Ort mit digitalen Kreativ- und Quiz-Aktionen Jung und Alt begeistern. Bei entspannter Atmosphäre im Innenhof des Ministeriums und sommerlichen Temperaturen wurden Kinder aber auch Eltern und Großeltern spielerisch über relevante Themen rund um das Aufwachsen mit Medien informiert.

So weckte eine lustige Verkleidungs- und Selfie-Aktion mit falschen Hüten und Bärten von JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis, Seitenstark e.V. und jugendschutz.net für Amüsement und Aufmerksamkeit für das Thema Datenschutz im Internet. Futuristisch ging es am Stand des Deutschen Multimediapreis mb21 zu: aus Elektroschrott wurde postapokalyptischer Schmuck gebastelt. Am Stand der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur wurden aus Obst und Knete elektronische Musikinstrumente. Das interaktive Makey Makey-Spiel zog viele neugierige Kinder und Erwachsene an.

Ihr Medienwissen konnten Eltern und Kinder bei dem Quiz von der Kindersuchmaschine Blinde Kuh, dem Elternratgeber Schau hin! und beim Glücksrad vom Initiativbüro „Gutes Aufwachsen mit Medien“ unter Beweis stellen. Informationen zu Apps für Kinder bot indes der Stand des Deutschen Jugendinstituts. Auch am bunten Bühnenprogramm im Kinderhof war die Initiative beteiligt. André Gatzke, Moderator der Sendung mit dem Elefanten, ließ beim Schau hin!-Medienquiz zwei Familien gegeneinander antreten und brachte das Publikum zum Lachen.

Im Gespräch mit den Besucherinnen und Besuchern wurde deutlich, dass das Thema Aufwachsen mit Medien auf großes Interesse stößt. Viele Eltern beklagten sich, dass sie wenig zu geeigneten und sicheren Kinderwebseiten und Apps wissen und sich fragen, wie man die Vermittlung von Medienkompetenz in die Erziehung integrieren könne. Daher freuten sich viele von ihnen über die Informationsmaterialien der Initiative und nahmen sie interessiert mit nachhause.

Logo der Kampagne 'Gutes Aufwachsen mit Medien'

Drucken
facebook twitter Diesen Beitrag teilen